Die nächsten Waren-Tauschbörsen
in Herrenberg:

23. März 2019
21. September 2019

Hallenöffnung immer ab 08:30 Uhr.
Warenanlieferung ab 08:30 bis spätestens 11:00 Uhr.
Ende der Waren-Tauschbörse immer 12:30 Uhr.
Bitte beachten Sie: Neue Regeln für die Warenannahme!
Und: Je früher Sie Waren anliefern, desto größer ist die Chance, dass diese auch dankbare Abnehmer*innen finden!

So funktioniert’s oder: Was habe ich beim Besuch der Waren-Tauschbörse zu beachten?

Bitte lesen die die nachfolgenden Informationen aufmerksam durch, denn sie sind für alle Teilnehmer an Waren-Tauschbörsen (Helfer*innen wie Besucher*innen) verbindlich.

„Tolle Sache!“

„Eine Fundgrube für Schnäppchenjäger!“

Das sind nur einige Aussagen von Menschen, die unsere Waren-Tauschbörse in der Herrenberger Mehrzweckhalle nicht mehr missen wollen.

Unter dem Motto „Gute Sachen loswerden, aussuchen, mitnehmen, alles ganz ohne Geld!“ ist die zweimal im Jahr stattfindende Waren-Tauschbörse seit 1991 zu einer festen Einrichtung in Herrenberg und Umgebung geworden.
Aber: da unsere beliebte Börse in den letzten Jahren immer häufiger zu einem Restmüll-Abladeplatz verkommen ist und wir immer größere Restmengen entsorgen mussten, werden wir ab 2019 beispielsweise auch keine Textilien mehr annehmen.
– Ferner nehmen wir nur noch gute Sachen in haushaltsüblichen Mengen (Faustregel: was eine Person auf einmal tragen kann) an.
– Am Halleneingang werden alle angelieferten Waren genauestens kontrolliert und in spezielle WTB-Transportkisten umgepackt.  

– Nur die WTB-Helfer*innen bringen die kontrollierten Sachen dann an die bereitstehenden Tische.

Das Konzept der Waren-Tauschbörse:

Sie können abgeben, was Sie an gut erhaltenen Waren nicht mehr benötigen, z.B. Haushaltsgegenstände und -geräte, Bücher, CDs, Spielsachen. Sie dürfen mitnehmen, was Sie brauchen können, auch wenn Sie überhaupt nichts gebracht haben. Alles ganz ohne Geld!

Das wird angenommen

Das wird angenommen:

Bücher • Schallplatten • CDs • BlueRays • Spiele • Kinderspielzeug • Besteck • Kochtöpfe & Pfannen • Vasen • Körbe • Lampen • Radios & elektrische Küchen-Kleingeräte • Werkzeug • Ziergegenstände • Damen-, Herren- und Kinder-Fahrräder • handliche Sportartikel.

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, nicht über den Zustand der Waren. Die müssen in Ordnung, das bedeutet: gebrauchsfähig, vollständig und sauber, sein. 

Nicht angenommen werden:

Nicht angenommen werden:

Damen-, Herren- und Kinderbekleidung*, Haushalts-, Bett- und Tischwäsche*, Decken, Schuhe aller Art (also auch keine Inliner, Skischuhe, Schlittschuhe, Sandalen oder Gummistiefel) • Musicassetten • VHS-Kassetten • Skier** • große Sportgeräte • Matratzen • Federbetten • Kleinmöbel • Stühle • Tische • Sofas • Regale • Schränke und andere sperrige Einrichtungsgegenstände • Küchenmöbel • Fernseher • Herde • Waschmaschinen und andere elektrische Großgeräte • Kinderwagen • Kindersitze für Pkw • Dachkoffer und -gepäckträger • Taschen, Rucksäcke und Koffer • Lacke • Lösungsmittel • Öle • Batterien • gewaltverherrlichende Bücher, Bild- & Tonträger.

Aber:

  • Größere, sperrige Artikel, oder/und
  • große Mengen, z.B. aus Haushaltsauflösungen,

können in der wöchentlich erscheinenden VSV-„Sperr“Möbel-Börse im Herrenberger AMTSBLATT – ebenfalls kostenlos – angeboten werden. Angebots-Vordrucke liegen auch bei den Waren-Tauschbörsen aus.
* Einwandfreie und saubere Textilien können im Diakonieladen „Fundgrube“, Schießtäle 8, 71083 Herrenberg, Telefon 07032 915871, abgegeben werden.
www.evangelischer-kirchenbezirk-herrenberg.de/einrichtungen/diakonie/diakonie-und-moebelladen-herrenberg/
** gut erhaltene Wintersport-Artikel finden auf zahlreichen Börsen in und um Herrenberg Abnehmer.
Bitte beachten Sie entsprechende Ankündigungen in der Lokalpresse und im Herrenberger AMTSBLATT.

Bitte beachten Sie auch:

Bitte beachten Sie auch:

Der Mehrzweckhallen-Vorplatz ist kein Platz zum Warentausch! Bitte lassen Sie daher nicht zu, dass Ihre Tauschsachen schon vor der Halle durchsucht werden.
Unsere Helfer/Ordner (erkennbar an orangefarbenen Warnwesten) könnten dann die Annahme Ihrer „Tauschreste“ ablehnen.
Bitte nehmen Sie auch keine Einkaufswagen des nahegelegenen Supermarkts zum Transport oder Abtransport Ihrer Tauschsachen. Einkaufswagen werden in der Mehrzweckhalle nicht geduldet!

Übrigens:

Die Veranstaltung ist bewirtschaftet (Wasser, Säfte, Kaffee, Kuchen, Sitzgelegenheiten).
Der Eintritt ist frei!
Geldspenden sind jedoch zur Deckung der hohen Nebenkosten (Hallen- und Tischmieten, Entsorgung von Sperr- und Restmüll, sowie Elektroschrott, sehr willkommen.

Hilfe, die weiterhilft:

Vielleicht suchen Sie als Einzelperson, Initiative oder Verein Haushaltswaren oder sonstige Dinge des täglichen Bedarfs, die Sie für Hilfsbedürftige sammeln und weiterleiten oder die für einen Hilfstransport in ein armes Land benötigt werden?
Auf unseren Waren-Tauschbörsen bleiben trotz großer Resonanz leider immer wieder gute, gebrauchstüchtige Waren übrig, die wir dann schweren Herzens entsorgen müssen.

Falls Sie Interesse an diesen „Sortierresten“ haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.